500 – da geht noch was

Seit dem 03.08.2005 existiert zeroathome.de jetzt im vorliegenden (Blog-)Format (die Domain besitze ich schon länger aber die vorigen Inhalte sind nicht wirklich der Rede wert). Seit dem haben sich hier exakt 500 Einträge (inklusive diesem) angesammelt. Anfangs noch wenig Themenspezifisch, rückte das Thema Linux, im speziellen Ubuntu und seine Derivate, ab 2007 immer mehr in den Mittelpunkt. Im Sommer dieses Jahres erblickte dann auch die erste Version des Ubuntu-Server-Guides das Licht der Welt, dessen Nachfolger im PDF-Format sich seit Juli 2008 großer Beliebtheit erfreut. Dies belegen zumindest die knapp 17.000 Downloads.

Seit dem ist der Zweck dieses Blogs auf dem Versuch begründet, die Hürden, die es Zweifels ohne beim Einstieg in die Linuxwelt (bzw. OpenSourcewelt im allgemeinen), zu überwinden gilt, so klein wie möglich aussehen zu lassen. So versuche ich sowohl Einstiegshilfen zu bieten, als auch zum selbst lernen zu animieren, denn nur durch Abschreiben von Tutorials ist zum Beispiel die Administration eines Servers nicht zu bewältigen.

Jüngstes in diesem Blog entstandenes Projekt ist es die freie Kommunikation über Jabber/XMPP im deutschsprachigen Raum weiter zu verbreiten. Und damit kommen wir auch schon zum Blick in die Zukunft.

Erstes Jahresziel ist es zunächst das Jabber-Projekt zu komplettieren und am endgültigen Platz online zu stellen. Die Grundlagen dafür sind gelegt, einige Arbeiten müssen noch durchgeführt werden. Leider fehlte in den letzten Tagen etwas die Zeit dazu, aber ich strebe an die Veröffentlichung im März zu bewerkstelligen. Kurz danach folgt auch schon der Grund für die nächste Zielsetzung, die Veröffentlichung der nächsten Ubuntu LTS-Version im April. Dazu möchte ich möglichst zeitnah den Server-Guide updaten und eventuell auch noch ein wenig erweitern. Ideen und Vorschläge dazu sind natürlich immer willkommen.

Es gäbe sicher noch mehr zu sagen, aber ich möchte eure Augen nicht überstrapazieren. Ausserdem steht ja in diesem Jahr noch der fünfte Geburtstag an, da gibts dann etwas mehr, versprochen! Darum möchte ich mich zu guter Letzt möchte bei den vielen vielen Lesern bedanken, die hier jeden Tag aufschlagen, den Feed abonniert haben und mit Ihren Kommentaren die Tutorials und anderen Artikel kritisieren oder ergänzen!

Auf die nächsten 500! Und bis dahin findet ihr mich ausserdem noch hier, hier und hier. Erreichen kann man mich am einfachsten, wie sollte es anders sein, per Jabber unter zeroathome@jabber.ccc.de

Ein Gedanke zu „500 – da geht noch was

Kommentare sind geschlossen.