Archiv der Kategorie: news

Googlemail bringt IMAP-Unterstützung

GooglemailSo wie es scheint rüstet Google zur Zeit die GMail Accounts für den Zugang via IMAP um. Die Einstellung lässt sich (falls bereits für den Account freigeschaltet) im Menü 'Weiterleitung und POP/IMAP' aktivieren. Der Zugang erfolgt dann über den Server 'imap.gmail.com' per SSL verschlüsseltem IMAP. Die Labels werden wohl als Ordner dargestellt, klingt sinnvoll.

Damit dürfte das GMail Postfach wohl das größte kostenlose E-Mail-Postfach mit IMAP Unterstützung sein, auch gerade weil die Rate mit der sich das Postfach jeden Tag vergrößert stark gesteigert wurde und bis zum Jahresende wohl die 10 Gigabyte Marke übertreffen sollte.

Ubuntu 7.10 Beta

Pünktlich zum Termin ist die Beta von Ubuntu Gutsy Gibbon fertig geworden. Die gravierendsten Neuerungen in Kubuntu sind:

Dolphin ersetzt Konqueror als Dateimanager - ganz nach Vorbild von KDE4

Restricted Drivers Manager - Zur einfache Installation von Grafik- oder WLAN-Treibern

Strigi - Desktop Suche ähnlich GoogleDesktop oder Beagle

GDebi - .deb Pakete einfach ins System einspielen

MP3, AVI, MPEG nachrüsten - einfach 'kubuntu-restricted-extras' installieren

OpenOffice 2.3 - Die neueste Version der OfficeSuite

Sehr ans Herz zu legen ist die neueste Version von 'digikam', der Bilderverwaltung von KDE, die jetzt mit einem Leuchttisch aufwarten kann, sehr praktisch und bereits sehr ausgereift.

Neuerungen unter Ubuntu:

Gnome 2.20 - Neuste Version der Desktopoberfläche

Firefox Addons können über den Ubuntu Paketmanager installiert werden

Neue Oberfläche zur Konfiguration von Grafikkarte und Bildschirm

Vollautomatische Druckerinstallation

Mehr Informationen:

Ubuntu Gutsy Gibbon Beta

Kubuntu Gutsy Gibbon Beta

Zum ausprobieren einfach hier herunterladen:

Kubuntu Gutsy Gibbon Beta Download

Ubuntu Gutsy Gibbon Beta Download

Zum direkten Upgrade von Feisty Fawn auf Gutsy Gibbon:

GutsyUpgrades im Ubuntu Wiki

Eintrag im DMOZ – Open Directory Project

DMOZ - Open Directory ProjectWie ich heute mit freudigem Blick feststellen konnte, ist diese formschöne Seite jetzt offiziell im DMOZ - Open Directory Project eingetragen ...wurde ja auch langsam Zeit nach drei Bewerbungen im letzten halben Jahr 😉

OpenOffice 2.3 erschienen und Google Docs endlich komplett

logoooorg.gif
google_docs.gif

Gestern ist die neue Version von OpenOffice erschienen, die Neuerungen sind neben den obligatorischen Bugfixes:

Reporterstellung für die Datenbank Base, erlaubt es aus Datenbankberichte zu erstellen und als Writer oder Calc-Dokumente zu speichern

  • Verbesserter Diagrammassistent für Calc bietet schnellere Erstellung und eine Live-Vorschau
  • Im Chart Modul wurden die Darstellungsmöglichkeiten von 3D-Diagrammen verbessert
  • Aus Writer ist jetzt der Export im WikiMedia Format möglich, das zum Beispiel bei Wikipedia Verwendung findet

Weitere Informationen zu OpenOffice 2.3 gibt es auf der offiziellen OpenOffice Homepage.

Und auch Google bringt eine Neuigkeit auf dem Office Sektor, neben Docs und Spreadsheets (Texten und Tabellen) gibt es jetzt auch ein Modul um Präsentationen online zu erstellen. Damit ist die Google Office Suite wohl erst einmal komplett. Mit dem neuen Tool können nicht nur neue Präsentationen erstellt und bereits vorhandene Powerpoint Präsentationen importiert werden, es besteht auch die Möglichkeit die Präsentationen, nicht physisch anwesenden Personen, online vorzuführen. Nach dem Start der Präsentation kann die URL anderen mitgeteilt werden, die dann die Präsentation online verfolgen können und auch per integriertem Chat darüber diskutiert werden.

google_presentation.png

Alles in allem ist Google Docs natürlich (noch) keine vollwertige Office Suite wie MS Office oder OpenOffice, aber die Grundfunktionen sind vorhanden und es lassen sich durchaus akzeptable Ergebnisse damit erzielen und diese online mit anderen Personen geteilt werden.

Einzig der folgende Absatz in den Terms of Service bereitet so manchem Kopfschmerzen:

You retain copyright and any other rights you already hold in Content which you submit, post or display on or through, the Services. By submitting, posting or displaying the content you give Google a perpetual, irrevocable, worldwide, royalty-free, and non-exclusive licence to reproduce, adapt, modify, translate, publish, publicly perform, publicly display and distribute any Content which you submit, post or display on or through, the Services.

Auf "Gut Deutsch": "Wenn du Dokumente in unseren Service hochlädst, behälst du zwar dein Copyright, allerdings gibst du uns (Google) das Recht das Dokument zu Kopieren, Verändern, Übersetzen, Veröffentlichen, öffentlich Aufzuführen und Verbreiten."

Klingt nicht so nett...was meint ihr dazu?

via [heise] [lifehacker]

KDE 4 Beta 2

kdelogo.png

Heute wurde die 2te Beta Version des neuen KDE Desktops veröffentlicht. Nachdem die Roadmap ja ziemlich grundlegend verändert wurde und die Final nun nicht im Oktober sondern erst im Dezember, kurz vor Weihnachten kommen soll, scheint den Entwicklern allerdings ein großer Schritt vorwärts gelungen zu sein. Ein Artikel auf Ars Technica zur aktuellen Beta macht Hoffnung, nachdem die Beta1 der neuen Hoffnung am Desktop Himmel eher für Ernüchterung gesorgt hatte (zumindest bei mir).

Eingeflossen in das neue Release sind unter anderem auch die Ergebnisse des Google Summer of Code. Für Details gibt es hier das Release Announcement von kde.org und die KDE 3.93 Infopage.