Archiv der Kategorie: software

Windows – Linux

Die Knöpfe

Ihr wißt worum es geht. Ich sag dazu nur "Ich finds gut und sinnvoll." Ende.

Vielleicht finde ich auch darum http://havethebuttonsmovedbackyet.com/ so gut. Danke dafür!

Ankündigung: Dropbox für Android

Die Dropbox Macher haben endlich mal ein paar Details zur Android-App verlauten lassen. Leider gibt es immer noch keinen konkreten Termin für ein Release. Die Screenshots im Blog-Eintrag sind allerdings sehr vielversprechend.

Zum Blogpost: The Dropbox Android App!

Obligatorisch für einen jeden Dropbox-Artikel hier noch mein Referral-Link (wenn ihr euch darüber bei Dropbox anmeldet bekomme ich zusätzlichen Speicherplatz).

Roboter auf dem Vormarsch

Nein, keine Angst, die sind voll nett. Es geht nämlich um die kleinen grünen da in der Ecke. Die schicken sich an den Mobilfunkmarkt ein wenig aufzumischen. Zumindest in den USA scheint ihnen das zu gelingen. Aber auch hier in Deutschland tauchen immer mehr und immer bessere Geräte auf.

Auch hier bei mir ist die Android-Geräte-Rate in der letzten Woche um satte 100% gestiegen. Ein Motorola Milestone durfte es sein. Und was soll ich sagen, ich bin begeistert. Da ich sowieso seit langem überzeugter GMail Nutzer bin, integriert sich das Smartphone nahtlos in meinen Alltag und bietet mir gegenüber dem Nokia N95, das ich vorher benutzte, einigen Mehrwert.

Wenn sich Gelegenheit und Anlaß bieten, werde ich natürlich gerne weiter über die kleinen grünen Roboter berichten. Wie schauts bei euch aus? Habt ihr auch schon einem kleinen Roboter ein neues zu Hause gegeben?

Lighttpd – IP-Adressen nicht loggen

Lighttpd daran zu hindern die IP-Adressen der Besucher in die Log-Dateien zu schreiben ist denkbar einfach. In der Haupt-Konfigurationsdatei sucht man nach der Option "accesslog.format" und ändert diese zum Beispiel in folgendes Format:

accesslog.format = "- %V %u %t \"%r\" %>s %b \"%{Referer}i\" \"%{User-Agent}i\""

Dies ersetzt die IP-Adresse durch ein "-". Das führt dann zu folgender Ausgabe in den Accesslogs:


- www.zeroathome.de - [11/Mar/2010:10:05:20 +0000] "GET /wordpress/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif HTTP/1.1" 200 174 "http://planet.ubuntuusers.de/" "Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.1; de; rv:1.9.2) Gecko/20100115 Firefox/3.6"
- www.zeroathome.de - [11/Mar/2010:10:05:23 +0000] "GET /images/190520_9672-225x300.jpg HTTP/1.1" 200 10565 "http://planet.ubuntuusers.de/" "Mozilla/5.0 (X11; U; Linux; de-DE) AppleWebKit/532.4 (KHTML, like Gecko) rekonq Safari/532.4"
- www.zeroathome.de - [11/Mar/2010:10:05:24 +0000] "GET /wordpress/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif HTTP/1.1" 200 174 "http://planet.ubuntuusers.de/" "Mozilla/5.0 (X11; U; Linux; de-DE) AppleWebKit/532.4 (KHTML, like Gecko) rekonq Safari/532.4"

Wie sie sehen, sehen sie nichts, zumindest keine IP-Adresse. Wer gerne sein eigenes Format basteln möchte, findet im Lighttpd-Wiki die nötigen Informationen.

Firefox kommt voran…

W3B.org Umfrage zur Browsernutzung in Deutschland

Wie man der Grafik unschwer entnehmen kann, hat Firefox sich, zumindest in Deutschland, gegenüber dem alten Platzhirsch Internet Explorer durchgesetzt. Zu diesem Ergebnis kam die alljährliche W3B-Umfrage. Die genauen Ergebnisse kann man hier erlesen: Firefox setzt langjähriger Internet Explorer-Dominanz ein Ende. Scheint als wäre OpenSource in Deutschland, zumindest auf dem Browsersegment, der restlichen Welt um einiges vorraus, denn die Statistiken der Browsernutzung weltweit sehen den Internet Explorer immer noch mit gutem Vorsprung auf Platz 1.

Befragt wurden knapp 130.000 Internetnutzer, also eine nicht ganz unerhebliche Zahl (wobei ich mich frage ob da auch Firmen dabei waren), die denke ich als repräsentativ angesehen werden kann. Weniger repräsentativ sind hingegen die Zahlen, die hier auf dieser Seite so auflaufen, aber verschont werdet ihr deswegen trotzdem nicht 😉

Browser Anteil
Firefox 70,4%
Internet Explorer 11,8%
Opera 6,4%
Safari 5,2%
Mozilla 2,7%
Chrome 2,1%

Und hier nochmal in bunt:

Ok, dass das hier in der Nische nun mal so aussieht, dürfte nicht verwunderlich sein, darum mal ein Aufruf an die bloggende/webseitenbetreibende Leserschaft: Wie schauts bei euch aus im Reich der Browserstatistiken? Ähnlich wie hier, oder doch eher heise.de-Niveau, oder vielleicht ganz anders?

Zum guten Schluß noch eine kleine Bitte:

Solltet ihr diese Seite mit dem Internet Explorer besuchen, bitte schaut euch mal an in welcher Version ihr diesen benutzt (Diese findet ihr im Menü ? oder Hilfe unter dem Punkt Info). Falls ihr dort die Versionsnummer 6 oder auch 7 finden solltet, bitte, bitte, bitte ladet euch wenigstens (wenn ihr schon keinen alternativen Browser benutzen mögt/könnt) die aktuellste Version herunter und installiert sie. Damit tut ihr nicht nur den vielen gequälten Web-Designern einen Gefallen, sondern auch euch in punkto Sicherheit.
Danke!

via [heise.de]