Editor-Neid…[TextMate]

Nachdem ich mich am Wochenende ein wenig mit Ruby und dem Rails-Framework beschäftigt habe, bin ich ein wenig neidisch geworden. Und zwar auf den tollen Mac OS X Texteditor TextMate. Will auch so was, aber ohne mir gleich nen Mac kaufen zu müssen (es sei denn es möchte jemand spenden 😉 )...irgendwelche Empfehlungen für den Linux-Desktop? Besonders angetan hat es mir dabei das Macro-System...sehr, sehr nett!

Bin gespannt auf eure Vorschläge!

9 Gedanken zu „Editor-Neid…[TextMate]

  1. Dr. Azrael Tod

    vi? emacs? Nein, war nur ein Scherz. *g*
    Ich persönlich finde ja Gedit und Kate meistens völlig ausreichend als Editor für alles größere verwende ich dann doch lieber eine vollständige IDE. (Die Trennung wird in den letzten Jahren auch immer schwieriger)

  2. zero

    danke erstmal für die Vorschläge, werd mich die Tage mal ein wenig durchwühlen…geany sieht aber auf den allerersten Blick ganz nett aus…schaumer mal

  3. Tuxist

    Die erweiterbarkeit von kate ist genial. Kann ich sehr empfehlen.
    So ein Plugin ist schnell geschrieben.

  4. Jörg Zweier

    Textmate wurde auf Windows portiert. Da heißt er „e“. Der läuft perfekt in Wine.

    Sonst nimmst du halt Redcar, ist ja quasi Textmate for Linux, nur Open Source und mit GTK GUI (*igitt*).

    Naja aber VIM mit Textmate Pugins ist mir trotzdem lieber. Da weiß man schließlich, was man hat. Bei diesen proprietären Teilen weiß man nie was über die Codequalität.

Kommentare sind geschlossen.