Mehr Software für KDE 4 installieren

kde40

Meine Installationsanleitung für KDE 4.0 führt lediglich zur Installation des Basis-Systems, also der unbedingt erforderlichen Pakete um KDE 4 auszuführen. Das Gesamtpaket bietet natürlich einiges mehr an Software, die unter Kubuntu bequem nachinstalliert werden kann:

Da wären zum Beispiel:

Programm Installieren mit
Gwenview - Viewer für eine Vielzahl von Grafikdateien apt-get install gwenview-kde4
KGet - Manager für Internet-Downloads apt-get install kget-kde4
KOffice - Die KDE Office-Suite (alternative zu OpenOffice) apt-get install koffice-kde4
KRDC - VNC und RDP Client apt-get install krdc-kde4
KSnapshot - Screenshot Utility apt-get install ksnapshot-kde4
Okular - Der neue Document-Viewer für PDF und Co. apt-get install okular-kde4

Beim Installieren weiterer Pakete sollte man darauf achten, das man die richtige Version des Pakets erwischt, da auch noch die Vorabversionen von KDE4 in den Repositories herumliegen. Erkennen kann man diese zuerst am Namen, 'kde4[paket]' sind die alten Pakete, [paket]-kde4 bezeichnet die stabile Version 4.0. Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist die Versionsnummer 3.93.

Wer nicht jedes Paket einzeln installieren möchte der greift auf die sogenannten Metapakete zurück, die gleich einen ganzen Rutsch Programme aus einer Sparte installieren. Da wären zum Beispiel zu nennen:

Metapaket Installieren mit
KDE Games - Spielekollektion apt-get install kdegames-kde4
KDE Multimedia - Audio- / Videoprogramme apt-get install kdemultimedia-kde4
KDE PIM - Personal Information Management, Mail, Kalender usw. apt-get install kdepim-kde4

Falls ihr KDE 4 und KDE 3.5.8 nebeneinander installiert habt, tauchen alle Programme, die ihr mit den oben genannten Befehlen nachinstalliert, auch in den Menüs von KDE 3.5.8 auf!

Welche Programme habt ihr bereits nachinstalliert? Was könnt ihr empfehlen? Wo gibt es noch Probleme? Lasst es und wissen!

3 Gedanken zu „Mehr Software für KDE 4 installieren

  1. Juniperus

    […] Da für die Installation natürlich auch KDE 4 erforderlich ist sollte man sich folgende Anleitung und auch die folgende bei „/home/zero“ zu Gemüte führen. […]

  2. rainervonuns

    krdc-kde4 macht bei mir Probleme …. (broken Pipe, versucht die krdc Konfigurationsdatei zu überschreiben ..klappt aber nich )

    Ansonsten kann Kopete KDE4 nicht connecten ( jedoch unter KDE 3.5 läuft Kopete-KDE4 super ) kann es sein, dass da mit dem Kwallet-kde4 was nich stimmt …

    Ansonsten funktioniert alles sooo gut ! Trotz minimal Hardware..(Thinkpad R40 Pmobile 1,4 und 32 MB ATI ).
    Alle Effekte sehen super aus und laufen recht flüssig und stabil .

  3. zero

    Ja da sind schon noch so einige kleine Macken, in einer Testinstallation hats mir komplett die KDE3x Einstellungen verhagelt, warum auch immer. Auch die Sache mit kdesudo und dem fehlenden Root-Benutzer ist noch ein wenig doof. Aber da KDE4 ja noch nicht offiziell integriert ist, und es in Kubuntu ja doch einige Anpassungen gibt, die KDE nicht von sich aus mitbringt, macht mich das noch nicht mussmutig. Ich denke bis zum Release von Hardy im April, sollte KDE4 unter Kubuntu nur testweise eingesetzt werden, so werde ich es auf jeden Fall handhaben.

Kommentare sind geschlossen.