My favorite WordPress-Plugins

plugin_karneval_transp.png

Michael von sw-guide.de hat zum Blog-Karneval aufgerufen. Klingt zugegeben ziemlich dämlich, daber das tun ja viele Übersetzungen aus dem amerikanischen (Blog Carnival). Und weil das eben so doof klingt wird auch zur Zeit nach einem neuen Namen geforscht. Aber nun genug der Worte, Zeit für meinen Beitrag zum Plugin-Karnevals-Dings:

Image Manager:

Autor: Per Søderlind | aktuelle Version: 2.4.1 (29.01.07)

Es geht los mit Image Manager. Ein sehr hilfreiches Plugin, welches sich sowohl in TinyMCE als auch in den Quicktag-Editor einklinkt. Über das Interface können dann Bilder hochgeladen, eingefügt und sogar bearbeitet werden. Die Bilder werden in ein vom Benutzer vorgegebenes Verzeichnis gespeichert und automatisch Thumbnails generiert. Man hat die Wahl das Bild entweder als Thumbnail mit Link zum Bild, als Link zum Bild, nur als Thumbnail, als Thumbnail mit Popup einzubinden. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, das Bild selbst direkt in den Artikel einzufügen und hat dabei die Möglichkeit die Größe, Ausrichtung sowie style- und class-Attribute anzugeben. Alles in allem eine sehr nützliche Erweiterung, die einiges an Arbeit ersparen kann. Nachteil ist allerdings das es teilweise Probleme mit sehr großen Bildern gibt, die dann nicht richtig hochgeladen werden, was aber durch Verkleinerung der Bilder sehr einfach zu umgehen ist.

PageBar:

Autor: Lutz Schröer | aktuelle Version: 1.3.2 (10.05.07)

Ein sehr schlichtes, aber dennoch sehr dienliches Plugin ist PageBar. Es fügt an beliebiger Stelle eine Navigationsstruktur ein, die hervorragend das "ältere Beiträge" - "neuere Beiträge" System ersetzt.

Das ganze ist mit Hilfe der Beschreibung auf der Plugin-Seite recht einfach einzurichten und über CSS an das Design der eigenen Seite anzupassen. Ein kleines Anschauungsbeispiel bietet die Navigation unten auf dieser Seite. Ganz klar Kategorie "simple but useful"!

deUncategorize:

Autor: Daniel M. Gattermann | aktuelle Version: 1.4 (23.01.07)

Wo wir gerade schon bei simplen Plugins sind, kommt deUncategorize gerade richtig. Es sorgt dafür, dass man sich nicht mehr damit konfrontiert sieht, nach der Veröffentlichung eines Artikels zu entdecken, dass man mal wieder vergessen hat, das Häkchen vor "Uncategorized" wegzuklicken. Das Plugin entfernt dies automatisch, sobald eine andere Kategorie für den Artikel vergeben wurde.

RandomizedBlogroll:

Autor: Gerd Riesselmann| aktuelle Version: 0.2.1 (2005)

Klar, eine ordentliche Blogrolle gehört auf jedes Blog. Doch meist umfaßt diese so viele Links, dass man sie am besten auf eine Extra-Seite auslagert und nicht die Sidebar damit verschandelt. Um dennoch einige Links in der Sidebar anzeigen zu lassen eignet sich RandomizedBlogroll ziemlich gut. Damit lassen sich eine vom Benutzer definierbare Anzahl von zufälligen Links anzeigen. Die Links müssen dafür in einem OPML-File auf dem Webserver bereitgestellt werden. Eine solche läßt sich zum Beispiel mit so ziemlich jeden Feedreader erstellen. Klingt nach einigem Aufwand, der aber mit Hilfe der Plugin-Seite einfach zu erledigen sein sollte. Die Links wechseln dann jeweils zu einer festgelegten Zeit zufällig durch. Als einzig Negatives ist eventuell zu bemerken, dass man im wp-content Ordner ein cache-Verzeichnis anlegen muss. Das Layout der Linkliste läßt sich natürlich beliebig anpassen, hier findet sich dazu auch ein Tutorial des Autors.

Ein Beispiel findet sich rechts in der Sidebar unter "Things I read".

So, jetzt seid ihr dran! Was haltet ihr von den vorgestellten Plugins? Welche könnt ihr empfehlen, was sollte in keinem Blog fehlen? Ab in die Kommentare damit!