Schlagwort-Archiv: computer

Vaio PCG-GR314MP in Einzelteilen zu verscherbeln

Die Woche hat sich ein Vaio PCG-GR314MP mit defektem Board bei mir eingefunden. Da es sich mangels Angeboten auf eBay nicht so wirklich lohnt da Teil zu reparieren (und die Besitzerin mittlerweile adäquaten Ersatz hat) gibts hier exklusiv Einzelteile zu verscherbeln.

Mit dabei wären:

  • Prozessor Intel Mobile PIII-M 1200Mhz
  • Netzteil Sony PCGA-AC16V (passt für die hier gelisteten Geräte)
  • Diverse Teile des Gehäuses (näheres auf Anfrage)
  • Kühler/Lüfter für die CPU
  • Tastatur
  • TFT-Panel 14,1" (1024x768)

Teile wie Mainboard, Grafikkarte und die anderen Platinenteile würde ich prinzipiell auch abgeben, allerdings mit dem Hinweis, dass ich nicht genau weiß wo der Fehler liegt.

Außerdem liegt hier auch noch ein Mobile Intel Celeron 320 mit 1,3Ghz, den ich auch gern loswerden würde.

Anfragen bitte entweder per Jabber an zeroathome@jabber.ccc.de, per Mail an zero@zeroathome.de, über die Kommentare oder das Kontaktformular dieser Seite.

Das Ganze natürlich alles privat und ohne Garantie oder Gewährleistung :-)

Rechenzentrum als Pool-Heizung

Wer hats erfunden? Jaja, die Schweizer. Auf Ideen kommen die... Die GIB-Services AG, sesshaft in Uitikon in der Schweiz, nutzt die Abwärme, die ihr Rechenzentrum erzeugt zum Beheizen eines nahe gelegenen Pools...warum fällt mir sowas nie ein??

via [engadget]

Bildquelle: [morguefile]

Backupfestplatte – Western Digital Passport II

Passport Portable 2Ich weis noch ein wenig früh für Weihnachtsgeschenke, zumindest für die männlichen Leser, aber ich konnte mich einfach nicht zurückhalten und mir eine kleine, mobile, externe Festplatte zu besorgen, auf die ich ersten meine Backups machen kann und zweitens dazu benutzen kann alles was man so braucht im täglichen Einsatz (CDs im iso-Format, Live-Linux zur Diagnose bzw. Systemrettung, usw.) in der Gegend rumtragen zu können.

Da ich schon einiges gute über die Western Digital Passport II gelesen und gehört habe, und selbst bereits ein WD MyBook besitze, mit dem ich vollkommen zufrieden bin, hab ich direkt mal beim 120GB Modell, natürlich in schwarz, zugeschlagen. Könnte also theoretisch meine komplette 120GB Notebook-Platte darauf sichern, vorerst reichen aber 20GB für die wichtigen Daten. Die landen übrigens in einem Truecrypt-Container auf der ansonsten NTFS-formatierten Platte. Also alles private schön verschlüsselt, falls das Teil doch mal verloren gehen sollte.

Also, bisher absolut zufrieden, klein und handlich ist sie, Design wie von WD gewohnt top, Geschwindigkeit kann ich noch nichts zu sagen, aber rein subjektiv keine Kritik bisher. Einzig das doch sehr kurz geratene Kabel von 29cm wäre vielleicht zu bemängeln, aber da ich hier noch ungefähr drei andere USB auf Mini-USB Kabel auf dem Schreibtisch sehe, wohl eher ein kleines Problem.

Wie die kleine ins System eingebunden wird und wie die Backups hinüber kommen, dazu in Kürze mehr (eher nach dem Wochenende). Ich sag nur schonmal "udev" und "neues Backupscript" ;-)

TV-Browser 2.6 – Update der Desktop-Fernsehzeitung

TV-BrowserNachdem man sich für den TV-Browser eigentlich fast keine Verbesserungen mehr vorstellen konnte, habens die Entwickler jetzt doch geschafft in die neue Version so einige Schmankerl einzubauen. Insgesamt wurden 100 Features hinzugefügt, von denen die wichtigsten wohl die folgenden sind:

Ihr könnt euch über euren iCal-kompatiblen Kalender an eure Lieblingssendung erinnern lassen und falls ihr Google Calendar benutzt euch sogar per SMS oder E-mail erinnern lassen.

Also, wenn ihr demnächst mal wieder ein schlechtes Gewissen habt, weil ihr zu wenig für die Umwelt tut ;-), dann ladet euch doch einfach TV-Browser herunter, kündigt euer TV-Zeitungs-Abo und freut euch des Lebens :-) .

Die neue Version ist natürlich dank Java, für so ziemlich alle Plattformen verfügbar und auf der TV-Browser Homepage herunterzuladen.

Notebook + Tee = Kurzschluss

marens_nb1.jpg

Man beachte den 'ausgelaufenen' Chip oben rechts...

Also, falls mal irgendjemandem von euch irgendetwas flüssiges in euren Computer, Notebook, Handy oder sonstiges elektronisches Gerät laufen sollte empfehle ich folgende Vorgehensweise:

  1. Falls das Gerät noch in Betrieb sein sollte sofort vom Strom trennen! Ich wiederhole: SOFORT Stecker raus!
  2. Nicht wieder anschalten bevor das Gerät vollständig trocken gelegt wurde!
  3. Falls ihr das nicht selbst könnt wendet euch an jemanden der es auseinanderbaut, sonst wird das Teil nie trocken!

Und noch der letzte und wichtigste Tipp:

Macht Backups, möglichst bevor ihr klebrige Flüssigkeiten in euren Rechner schüttet!