Schlagwort-Archive: instantmessaging

Jabber – ein Problem und ein Lösungsversuch

Jabber - die meisten von euch werden es kennen, viele von euch haben einen Account, benutzen Jabber zur Kommunikation mit Freunden oder auch Kollegen auf der Arbeit. Gleichzeitig aber kennen die meisten von euch das Problem, das zumeist ein Großteil der Kontakte nicht Jabber, sondern ICQ, AIM, MSN und wie sie sonst noch alle heißen, benutzen.

Nach dem Lesen dieses Artikels auf campino2k.de, kamen mir einige Gedanken, woran es liegen könnte, das Jabber unter den Otto-Normal-Surfern so wenig Anklang findet. Ein Grund, den ich glaube gefunden zu haben ist, dass Jabber in Deutschland einfach zu wenig sichtbar ist. Mal ein Beispiel:

Ich empfehle einem Freund (Otto-Normal-Surfer) doch mal Jabber zu versuchen, ohne ihm weitere Hilfestellung zu geben. Das erste was er tun wird ist Google anwerfen und nach Jabber suchen. Das Problem ist, das der Großteil der Suchergebnisse schlicht nicht zu gebrauchen sind, für Menschen, die sich nicht erstmal durch zwei Bildschirmseiten Clientempfehlungen, eine Bildschirmseite Serverempfehlungen und dann nochmal 10 Bildschirmseiten Einrichtungsanleitung wühlen möchten.

Der Suchende wird in der Regel erstmal mit allerlei Technik und Fremdwörtern wie XMPP, Transports, OTR, Verschlüsselung, usw, beworfen. Simple Anleitungen zum direkten Loslegen sind absolute Mangelware. Eine Suche nach einem deutschen Wiki, das sich mit dem Einrichten und Benutzen von Jabber beschäftigt, läuft entweder ins Leere, oder man landet auf Seiten, die dem eher unbedarften Nutzer kaum Hilfe an die Hand geben.

Darum hier meine Idee:

Der Aufbau einer Anlaufstelle, die den Nutzer an die Hand nimmt, ihm einen geeigneten Client für sein Betriebsystem an die Hand gibt, ihm einen zuverlässigen Server empfiehlt und ihm dabei hilft einen Account auf diesem Server anzulegen und den empfohlenen Client entsprechend einzurichten.

Natürlich soll die Plattform auch weiterführende Informationen bieten. Allerdings sollten diese erweiterten Instruktionen, zum Beispiel zur Einrichtung/Benutzung von Transports, Multi-User-Chats, etc., dem User nicht bereits beim ersten Betreten der Seite entgegengeworfen werden.

Ein weiterer Schritt einer solchen Plattform könnte es zudem sein, einen eigenen Jabber-Server anzubieten. Da dazu aber einige weitere Schritte nötig sind (Klärung der Finanzierung, finden von Personen die den Betrieb und Wartung gewährleisten können, usw.), soll darauf erst einmal nicht die Priorität liegen.

Einige grundlegende Ideen zur Verwirklichung habe ich bereits, dennoch interessieren mich die folgenden Dinge:

  • was haltet Ihr von der Idee generell?
  • weitere Ideen zum Aufbau/Betrieb einer solchen Plattform
  • besteht generell Interesse an einem solchen Projekt mitzuarbeiten

Besonders der letzte Punkt würde mich interessieren, da ich mich zwar generell am Projekt beteiligen kann und auch will, aber nicht abschätzen kann, wie viel Zeit eine solche Plattform in Anspruch nimmt, bzw. wie viel Zeit ich in der Zukunft darin investieren kann.

Es würde mich sehr freuen, eure Meinung/Ideen zu diesem, meiner Meinung nach sehr wichtigen Thema, zu hören.

Instantbird – Der Firefox zum chatten

InstantbirdInstantMessaging ist ja mittlerweile ein viel genutztes Kommunikationsmittel, so gut wie jeder der sich im Internet bewegt hat schon einmal was von ICQ, MSN oder AIM gehört, oder benutzt es sogar. Das Problem, es fehlen Clients, die auf wirklich allen Plattformen laufen (oder zumindest auf ziemlich vielen). Im Prinzip das selbst Problem, das noch bis vor ein paar Jahren im Bereich der InternetBrowser bestand. Diese Lücke wurde mittlerweile geschlossen, zum größten Teil durch Firefox, der sowohl auf Unixoiden als auch auf Macs und natürlich auch unter Windows läuft.

Die Lücke im InstantMessaging Bereich versucht jetzt Instantbird zu schließen. Dafür baut der neue Client auf prominente Basis: Sowohl vom Mozilla Projekt als auch von der InstantMessaging Software Pidgin, werden Codeschnipsel entliehen um den ultimativen IM-Client zu basteln.

Die neue OpenSource Software liegt bisher in Version 0.1 vor, die bis zum jetzigen Zeitpunkt nur die Grundlegenden Funktionen verfügt, aber durchaus vielversprechend zu sein scheint.

Bisher unterstützte Protokolle:

  • AIM
  • Gadu-Gadu
  • Google Talk
  • ICQ
  • MSN
  • QQ
  • XMPP
  • Yahoo!

Durch die Funktion, wie bei Firefox, Add-Ons zu installieren dürfte sich die Liste in Zukunft noch kräftig erweitern und natürlich noch so einiges anderes an Erweiterungen zu erwarten sein.

Pläne für die nächsten Versionen:

  • Instantbird 0.2 - status handling (away, busy, etc…), contact management, extensibility, notifier, and more.
  • Instantbird 0.3 - richtext for outgoing messages, buddy icons, file transfers, preferences, sounds, and more.
  • Instantbird 1.0 - should be close to what Pidgin offers
  • Instantbird 1.0+ - video and voice support

Klingt nach nem Plan...was meint ihr dazu? Welchen InstantMessaging Client verwendet ihr, was würdet ihr empfehlen. Ich bin nach langer Suche mittlerweile bei Pidgin gelandet.

Download von Instantbird für Linux/Mac/Windows

via [lifehacker.com]