Schlagwort-Archive: science

Steorn Orbo – Die Zukunft hat Verspätung

orboplay.pngGestern um 0.00 Uhr MEZ sollte eigentlich ein Livestream auf Sendung gehen. Ein Livestream, der eine Maschine zeigt, die aus Magnetismus unendlich viel Energie erzeugen kann. Ja genau, so eine Art perpetuum mobile, und die auch die Wiederlegung einer physikalischen Theorie, an der bis vor kurzem noch kaum jemand gezweifelt hat. Dabei handelt es sich um den ersten Hauptsatz der Thermodynamik, der besagt, dass Energie weder erzeugt noch vernichtet werden kann, sondern nur in verschiedene Energiearten umgewandelt werden kann. Dies wäre aber hinfällig, wenn oben erwähnte Maschine wirklich so funktioniert, wie es der CEO der Firma Steorn, verspricht.

Das Prinzip der Maschine beruht darauf, dass die Dinge, die in einem magnetischen Feld passieren, dies nicht ohne Verzögerung tun. Ein Beispiel für eine Kraft ohne Verzögerung wäre die Gravitation. Diesen Umstand machen sich die Forscher zu Nutze und produzieren mit dem Orbo, so heißt die Maschine, unendlich viel Energie, und das emmisionsfrei.

Orbo produces free, clean and constant energy - that is our claim. By free we mean that the energy produced is done so without recourse to external source. By clean we mean that during operation the technology produces no emissions. By constant we mean that with the exception of mechanical failure the technology will continue to operate indefinitely.

Nun gut, wie die Überschrift vielleicht schon erahnen lässt, gibt es zur Zeit einige technische Probleme beim Aufbau der Maschine im Kinetica Museum in London. Es darf also gespannt weiter gewartet werden.

Seit Anfang des Jahres sind unabhängige Wissenschaftler damit beschäftigt, die Funktion der Maschine zu validieren, und ich hoffe, dass das ganze kein Flop wird. Aber wer sich so weit aus dem Fenster lehnt wie CEO Sean McCarthy muss es einfach ernst meinen, oder?

“It’s too good to be true but it is true,â€? said McCarthy, “It will have such an impact on everything we do.â€?
“The only analogy I can give is if you had absolute proof that God wasn’t real,â€? said McCarthy.

Hoffentlich demnächst mehr davon...hier!

Links:

[engadget] mit Bild der Maschine

[techcrunch]

[free energy tracker] mit Bildern vom Museum

Der Physik Rap

Warum Wissenschaft doch cool ist...sogar Physik.

Physics Guy Rap
(Lyrics: http://www.gregslab.com/physics_rap )
"Physics Guy" was performed on March 30, 2007, for Ms. Houston's 3rd period AP Physics class at Leland High School, in return for having one low assignment grade dropped (hence the reference in the opening verse).
"Physics Guy" was a rush project, and my first attempt at doing anything of this nature. The lyrics and "music" were engineered over a couple of consecutive evenings using all open-source software and a mixture of original samples with stock instruments. I hope to produce a higher-quality audio-only recording as soon as I have some time.

Genom auf DVD

DNA_double_helix_horizontal.pngFür die erste vollständige Sequenzierung des menschlichen Genoms brauchte man etwa 13 Jahre, sie wurde 2003 abgeschlossen. Das ist nun 4 Jahre her, und es hat sich einiges getan. Dank neuer Methoden, die immer schneller und unkomplizierter die gewünschten Ergebnisse liefern ist es mittlerweile möglich das komplette menschliche Genom in 2 Monaten zu sequenzieren. Das sind immerhin 3 × 109 Basenpaare, und bei 10 Genen pro Million bp macht das dann mal gerade 28000 Gene.

James Dewey Watson, der zusammen mit Francis Crick 1953 die Doppelhelixstruktur der DNA aufklärte und dafür 1962 den Nobelpreis erhielt, hat am 31.05.07 sein eigenes Genom auf 2 DVDs nach Hause geliefert bekommen. Die Sequenzierung dauerte wie gesagt 2 Monate und kostete 1Mio US-Dollar.

via nature.com

Multitouch Roundup

109347592_3ac6093a1f.jpgMultitouch ist eine Technik um auf einer Behrührungsempfindlichen Oberfläche, die ein Display enthält mit mehreren Fingern / Händen gleichzeitig zu arbeiten. Also im Prinzip ein Touchscreen der mit mehreren Fingern bedient werden kann. Beispiel wie das aussehen kann gibts hier im Video.

Weiterlesen