Schlagwort-Archive: server-guide

Ubuntu 10.04 Server Guide

Wenig klamm, aber dafür um so heimlicher hat sich der Serverguide für Ubuntu 10.04(.2) aus seiner Ecke geschlichen und steht jetzt mit eigener Seite, leider noch etwas unfertig, für jederman (und auch jederfrau) in Version 0.9.1-beta zur Verfügung unter:

http://zeroathome.de/serverguide

Die (für mich) wichtigsten Änderungen sind erst einmal der Umstieg zu Sphinx um das ganze, in technisch ansprechendem Rahmen zu Tastatur zu bringen. Das wird es Zukunft auch erlauben, ohne großen Mehraufwand sowohl HTML als auch PDF-Versionen des Guides bereit zu stellen.

Dann natürlich, die Entscheidung das ganze vom Blog zu lösen und auf eine eigene Seite (mit eigenem flattr-Button 😉 ) zu verfrachten. Zudem steht das komplette Projekt unter https://github.com/zeroathome/Ubuntu-Server-Guide für jederman zur freien Verfügung im Rahmen der Creative Commons NC-BY-SA Lizenz.

Was sich seit der letzten PDF-Version getan hat (im Grunde nicht viel), findet sich im Changelog. Es bleibt auf jeden Fall noch eine Menge zu tun...

Kritik und neue Ideen bitte, per mail, jabber oder im Jabber-Chatraum, an mich. Aber seid bitte gnädig, ich hab sogar extra einen Beta-Disclaimer oben auf die Startseite gepappt 😉

Bis dahin, viel Spaß. Ich mach mir erstmal was kaltes, hopfenhaltiges auf und warte auf Kommentare 🙂

PS: Ha, und alles noch vor der Tagesschau 😀

Blog Umzug auf vServer

Nachdem das Blog auf dem Webspace hier, irgendwie tagtäglich langsamer zu werden scheint, wird Ende der Woche umgezogen.

In einer Testinstallation auf dem künftigen Heim des Blogs, einem (natürlich) unter Ubuntu laufenden vServer, wirkt das ganze schon ein wenig flüssiger. Größere Schwierigkeiten erwarte ich eigentlich keine, auch wenn die Umstellung von gehostetem Apachen auf Lighttpd auf dem vServer doch ein wenig "Arbeit" erforderte. Am Ende aber tatsächlich weniger als erwartet.

Das Blog liegt im Prinzip schon an seinem neuen Platz bereit und wartet nur noch auf seine Domain, sozusagen.

Falls wider Erwarten doch etwas negativ auffallen sollte (außer meinen Blogbeiträgen) wäre ich für eine kurze Meldung über einen der vielen Kommunikationskanäle (Kommentar, Kontaktformular, Mail, Jabber) sehr dankbar.

Und wo wir gerade so schön dabei sind, wünsche ich allen Lesern und Leserinnen (sofern vorhanden) ein erfolgreiches neues Jahr! Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall versuchen, in nächster Zeit wieder vermehrt Artikel hier zu veröffentlichen, und vor allem den Server Guide fit für das nächste LTS-Release im April zu machen und eventuell ein wenig zu erweitern.