Schlagwort-Archive: windows

Windows Server 2008 RC1 zum Download

windows server 2008Wer den neuen Windows Server vorabr schonmal auf Herz und Nieren testen möchte kann das jetzt 30 Tage lang kostenfrei tun. Immerhin der erste Windows Server, der eine Installation ohne grafische Oberfläche anbietet.

Download-Seite Windows 2008

Bisher steht nur die Standard-Version des Servers zum Herunterladen bereit, die anderen Links laufen ins leere, da dieser aber alles bis auf Cluster und Multiprozessor-Maschinen mit bis zu 64 Prozessoren beherrscht, sollte das wohl vorerst genügen. Der Download für die 32-bit Version ist stattliche 1,8GB groß, der für die 64-bit Version ~2,5GB. Viel Spass beim saugen und testen.

Direktlink zum Download Windows Server 2008 RC1

via [heise.de]

Mein Wochenende…

war ein wenig anstrengend. Als fleissiger Student muss man sich ja irgendwo her ein wenig Geld zum Leben beschaffen (wenn man nicht gerade Sohn/Tochter reicher Eltern ist). Deshalb arbeite ich nebenher ein wenig. Am Wochenende stand ein Firmenumzug an, zwar nur 200m die Strasse runter, aber immerhin. Relativ kleiner Betrieb, 1 Server 13 Arbeitsrechner, davon 4 Windows XP, !2 Windows 98! und der Rest Windows 2000 Maschinen. Alles musste im alten Büro abgebaut werden 200m die Strasse runtergeschleppt und wieder aufgestellt. Cat. 6 Verkabelung war schon drin, also direkt mal den neuen bereits im neuen Büro stehengelassenen Serverschrank mit neuem GBit Switch dem Server und der USV bestückt. Zum Einzug gabs dann auch noch direkt neue 22" Widescreens für alle, war fast wie Weihnachten beim auspacken. Wo ich dann schonmal dabei war hab ich dann wenigstens mal den Windows 2000 Server zum Domänen-Controller umgebastelt und die Clients entsprechend umgestellt, spart einiges an Rennerei.

Weiterlesen

Miro – Open Source Internet TV

miro logoJoost und Zattoo sind ja zur Zeit in aller Munde, ebenso wie das von ihnen angebotene Internet-TV. In diesem Markt gibt es aber noch einen weiteren Mitbewerber, der erst vor kurzem seine Position gegenüber Joost klar gemacht hat: Miro (formerly Democracy-Player). Die Features die Miro bietet sind

  • Jedes Video-Format kann abgespielt werden (vorrausgesetzt der passende Codec ist installiert)
  • Über 2500 frei zugängliche Kanäle, die on-Demand abgerufen werden können
  • kein DRM-Restriktionen
  • Große Auswahl an HD-Material
  • Download von Youtube, GoogleVideo und anderen Videoportalen
  • Einfaches Abonnieren der Kanäle per RSS
  • OpenSource veröffentlicht unter GPL
  • Unterstützung von bisher mehr als 40 Sprachen

Weiterlesen

TV-Browser 2.6 – Update der Desktop-Fernsehzeitung

TV-BrowserNachdem man sich für den TV-Browser eigentlich fast keine Verbesserungen mehr vorstellen konnte, habens die Entwickler jetzt doch geschafft in die neue Version so einige Schmankerl einzubauen. Insgesamt wurden 100 Features hinzugefügt, von denen die wichtigsten wohl die folgenden sind:

Ihr könnt euch über euren iCal-kompatiblen Kalender an eure Lieblingssendung erinnern lassen und falls ihr Google Calendar benutzt euch sogar per SMS oder E-mail erinnern lassen.

Also, wenn ihr demnächst mal wieder ein schlechtes Gewissen habt, weil ihr zu wenig für die Umwelt tut ;-), dann ladet euch doch einfach TV-Browser herunter, kündigt euer TV-Zeitungs-Abo und freut euch des Lebens 🙂 .

Die neue Version ist natürlich dank Java, für so ziemlich alle Plattformen verfügbar und auf der TV-Browser Homepage herunterzuladen.

Instantbird – Der Firefox zum chatten

InstantbirdInstantMessaging ist ja mittlerweile ein viel genutztes Kommunikationsmittel, so gut wie jeder der sich im Internet bewegt hat schon einmal was von ICQ, MSN oder AIM gehört, oder benutzt es sogar. Das Problem, es fehlen Clients, die auf wirklich allen Plattformen laufen (oder zumindest auf ziemlich vielen). Im Prinzip das selbst Problem, das noch bis vor ein paar Jahren im Bereich der InternetBrowser bestand. Diese Lücke wurde mittlerweile geschlossen, zum größten Teil durch Firefox, der sowohl auf Unixoiden als auch auf Macs und natürlich auch unter Windows läuft.

Die Lücke im InstantMessaging Bereich versucht jetzt Instantbird zu schließen. Dafür baut der neue Client auf prominente Basis: Sowohl vom Mozilla Projekt als auch von der InstantMessaging Software Pidgin, werden Codeschnipsel entliehen um den ultimativen IM-Client zu basteln.

Die neue OpenSource Software liegt bisher in Version 0.1 vor, die bis zum jetzigen Zeitpunkt nur die Grundlegenden Funktionen verfügt, aber durchaus vielversprechend zu sein scheint.

Bisher unterstützte Protokolle:

  • AIM
  • Gadu-Gadu
  • Google Talk
  • ICQ
  • MSN
  • QQ
  • XMPP
  • Yahoo!

Durch die Funktion, wie bei Firefox, Add-Ons zu installieren dürfte sich die Liste in Zukunft noch kräftig erweitern und natürlich noch so einiges anderes an Erweiterungen zu erwarten sein.

Pläne für die nächsten Versionen:

  • Instantbird 0.2 - status handling (away, busy, etc…), contact management, extensibility, notifier, and more.
  • Instantbird 0.3 - richtext for outgoing messages, buddy icons, file transfers, preferences, sounds, and more.
  • Instantbird 1.0 - should be close to what Pidgin offers
  • Instantbird 1.0+ - video and voice support

Klingt nach nem Plan...was meint ihr dazu? Welchen InstantMessaging Client verwendet ihr, was würdet ihr empfehlen. Ich bin nach langer Suche mittlerweile bei Pidgin gelandet.

Download von Instantbird für Linux/Mac/Windows

via [lifehacker.com]