Schlagwort-Archive: windows

Windows ist das sicherste Betriebsystem

Denn wer solch hohe Anforderungen an ein Passwort setzt, der muss es mit der Systemsicherheit ernst meinen 😉 :

Das Kennwort muss aus mindestens 18770 Zeichen bestehen und darf mit keinem der vorherigen 30689 Kennwörter identisch sein

windows_sicher.png

Ich spar mir mal jegliche Wertung wenns recht ist.

via [aptgetupdate.de]

Möchten sie ihren Computer jetzt neu starten?


Nein, möchte ich nicht. Ein Tipp fĂŒr alle geplagten Windows Nutzer:

Wenn Windows XP mal wieder diverse Patches zur Stopfung von SicherheitslĂŒcken heruntergeladen und installiert hat, ist meist ein Neustart fĂ€llig, aber muss man deswegen alle fĂŒnf Minuten rumnerven und fragen ob man denn jetzt gerne neu starten möchte.

Um diesen nervigen Dialog zu unterdrĂŒcken gibt es zwei Methoden:

1. Die schnelle und kurzlebige:

Start->AusfĂŒhren->'sc stop wuauserv' eintippen und Enter. Damit ist der Dialog fĂŒr die laufende Sitzung deaktiviert, wird aber beim Neustart wieder aktiviert und nervt beim nĂ€chsten Update wieder rum

2. Die etwas langsamere, aber dauerhafte Lösung:

Start->AusfĂŒhren->gpedit.msc

Dort unter

'Richtlinien fĂŒr Lokaler Computer -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows Update'

Und dann auf der rechten Seite den Eintrag 'Erneut zu einem Neustart fĂŒr geplante Installationen auffordern' auf 'Deaktiviert' setzen indem ihr mit der rechten Maustaste auf den Eintrag klickt und die Eigenschaften aufruft. Auf dem Screenshot sollte eigentlich alles zu sehen sein.

wuauserv.jpg

Damit sollte der Plagegeist ein fĂŒr alle mal ausgeschaltet sein. NatĂŒrlich sollte der fĂ€llige Neustart irgendwann gemacht werden, damit die Patches auch ihre Wirkung haben, ist klar oder?!?

Fernsehzeitung digital

Aktiv Geld sparen und dazu noch aktiv was fĂŒr die Umwelt tun, geht nicht? Geht doch! Mit einer elektronischen Fernsehzeitschrift fĂŒr euren Desktop. Die Java Software TV-Browser ist OpenSource und fĂŒr Windows, Linux, MacOS und einige andere Systeme verfĂŒgbar. UnterstĂŒtzt werden zur Zeit etwa 160 Sender, auch PayTV wie Premiere oder Arena ist dabei. Ein weitere Vorteil gegenĂŒber der gedruckten Variante ist die fehlende Werbung in TV-Browser. Auch gibt es eine Menge Plug-ins, die die Software erweitern und zum Beispiel Timergesteuerte Videoaufnahmen erlauben und noch so einiges mehr. NatĂŒrlich fehlen auch eine einfache Erinnerungsfunktion und eine Suche, mit der man zum Beispiel Wiederholungen seiner Lieblingssendung suchen kann. Alles in allem sehr gelungen und die Entwicklung schreitet immer weiter voran, reinschauen lohnt sich!

win_1.png

Mehr Screenshots

Download von TV-Browser

Diese Woche schon ein Backup gemacht?

keep_icon.pngNein? Dann wirds aber Zeit! Ganz schnell geht mal die Platte in die ewigen JagdgrĂŒnde, ob nun wegen AltersschwĂ€che, Überhitzung oder zu viel Tee innerhalb des Notebooks (nicht meins / Bilder folgen!).

Deshalb folgender Rat: Macht verdammte Scheisse Backups von euren Daten. Wohin? Wenns nicht so viel Daten gibt, dann kauft euch einen hĂŒbschen USB-Stick (15€/GB) oder besser noch 2 ;-). Auch externe Festplatten sind nicht mehr wirklich teuer, und ĂŒberhaupt, was ist schon teuer, wenns um die Arbeit von Tagen, Wochen oder gar Jahren geht.

Software, die das zumindest zum Teil automatisch erledigt gibt es auch mehr als genug.

Weiterlesen

win-get – apt-get fĂŒr Windows

windows_cmd_shell.jpgDas beste an einer Linuxdistribution wie Ubuntu, oder Debian, ist mit Sicherheit die Paketverwaltung, also die Möglichkeit mit nur drei kleinen Worten ein Programm zu installieren.

ap-get install [programm]

Das ganze gibt es seit neuestem auch fĂŒr Windows. Unter http://windows-get.sourceforge.net gibt es win-get zum kostenlosen Download. Im Repository (das eigentlich gar keins ist) befinden sich mittlerweile schon ganze 189 Programme, die nun einfach ĂŒber die Kommandozeile installiert werden können. Wie viele gabs da noch gleich in den Standard-Repositories von Ubuntu, na egal 😉 .

Neue Programme können auf der oben genannten Website hinzugefĂŒgt werden, durch Eingabe einer Downloadadresse fĂŒr das jeweilige Programm, das heißt es gibt wohl keine zentralen Server, sondern die Programme werden direkt von den Herstellerseiten heruntergeladen.

Eine Liste der bereits eingetragenen Applikationen gibt es in der Applist.

Installiert wird Àhnlich wie mit apt-get:

win-get install [programm]

Da muss ich doch glatt mal wieder im BootmenĂŒ ganz nach unten scrollen und mal wieder Windows hochfahren zum testen...in der Zeit könnt ihr ja mal eure Erfahrungen in die Kommentare stellen.