timeEdition – cross-platform Zeitmanagement

Bei der Arbeit am Computer ist es relativ leicht die Zeit zu vergessen. Wenn man dann noch als Selbstständiger Arbeit für mehrere verschiedene Kunden erledigen muss, fällt es oft schwer hinterher auszutüfteln wie viel Zeit man für die einzelnen Kunden investiert hat.
In diese Lücke springt timeEdition. Das (seit Version 1.1.4) OpenSource (GPLv3) Programm gibt es für Linux, Mac OSX und Windows und bietet neben einem simpel zu bedienenden Interface folgende Features:

  • automatische Synchronisation mit Google Kalender, iCal, Outlook
  • Export nach Excel, XML, CSV, iCal
  • Daten-Ordner frei wählbar (super für Verwendung mit Dropbox)
  • Notizfunktion
  • Plattformübergreifend nutzbar (auch als Portable-Version)

Alles in allem für mich das perfekte Tool zum Zeit managen.

Screenshots

Features

Dokumentation

Download

gefunden bei [stadt-bremerhaven.de]

7 Gedanken zu „timeEdition – cross-platform Zeitmanagement

  1. Pingback: Tweets die timeEdition – cross-platform Zeitmanagement | /home/zero erwähnt -- Topsy.com

  2. sojusnik

    Hi,

    Danke für die Vorstellung.

    Wie installiert man das Programm auf 9.10?

    Danke

  3. zero Beitragsautor

    @sojusnik: herunterladen, entpacken und auf die Datei ‚timeEdition‘ doppelklicken. Oder im Terminal:

    tar -xzf timeEdition1.1.6-linux.tgz
    cd timeEdition 1.1.6
    ./timeEdition

  4. seventy7

    @zero
    Funktioniert bei mir nicht unter 9.10. Ich bekomme die Meldung das die lbstdc++.so+5 fehlt. Kann das einer bestätigen und helfen?

    Danke

  5. zero Beitragsautor

    @seventy7: ich kann leider selbst nicht testen, da es kein 64-bit Packerl gibt. Mir scheint als würde bei dir schlicht eine Bibliothek fehlen. EInfach mal in den Paketquellen nach libstdc suchen. Da sollte sich was finden lassen.

  6. Karsten

    @seventy7: Das müsste man in den Griff bekommen, indem man anstatt dessen libstdc++6 installiert und dann verlinkt: sudo ln -s /usr/lib/libstdc++.so.6 /usr/lib/libstdc++.so.5

    Grüße, Karsten

Kommentare sind geschlossen.