Zeit für ein Update – Ein Wochenende im Zeichen des Steinbocks

Nachdem die letzte Woche ein wenig turbulent war und die Ubucon leider auch der Arbeit zum Opfer fallen mußte 🙁 , werde ich dieses Wochenende mal mein Hauptsystem auf die nächste Evolutionsstufe heben.

Im Moment läuft der Download des Kubuntu 8.10 RC1 ISO Images. Richtig, dieses mal kein dist-upgrade, sondern eine komplette Neuinstallation. Da sich doch im Laufe der Zeit einiges an Datenmüll angesammelt hat wurde das denke ich auch Zeit. Zudem will ich die Gelegenheit nutzen und die 64-bit Architektur meines Core2Duo auch endlich mal Tribut zollen.

Es werden also einige Neuerungen auf mich zu kommen, denn da ich KDE als Desktop nutze ist mit Intrepid auch die Zeit für KDE4 angebrochen auf das ich nun endgültig umsteigen werde. Dazu der Umstieg auf 64-bit sowie Verschlüsselung der home-Partition.

Noch schnell ein paar Backups vom alten System gemacht, und dann gehts los. Wünscht mir Glück 😉

3 Gedanken zu „Zeit für ein Update – Ein Wochenende im Zeichen des Steinbocks

  1. siyman

    Soll nicht bevormundend klingend, aber hast du einen triftigen Grund, dkie 64bit Version aufzuspielen? Hab auf meinem R70 x86_64 8.04 laufen und alles, was mir die Architektur gebracht hat waren Scherereien und massve Probleme sowie Nichtkompatibilität. Opera in den Reps als 64bit? Bestimmte GStreamer Codecs nicht vorhanden! Die Liste kann man fortführen.

  2. zero

    @ codecocktail: danke! 🙂 ist aber soweit alles gut gegangen…nettes blog btw!

    @siyman: nein einen wirklich triftigen grund hatte ich nicht, mehr spieltrieb 🙂 aber mal im ernst: eine besserung auf dem gebiet wirds auch nur geben wenns leute gibt die sich damit beschäftigen und bugreports schreiben. Wobei bisher alles ohne größere Reibung von statten ging 🙂 Bissle Kleinkram, aber der hatte nichts mit 64bit zu tun. Opera ist in der Tat ein Problem, wobei ich nicht ganz verstehe warum die 64er Pakete nicht im Repo sind, weil geben tuts ja welche von Opera direkt. naja…
    weiter gehts an die Feinarbeiten…

Kommentare sind geschlossen.